Menu
Home > Kernkompetenzen > Lösungen > Product Development

Product Development

Um erfolgreich zu bleiben, müssen Sie kontinuierlich Ihr Produkt- und Serviceportfolio aktualisieren. Viele Unternehmen haben, mindestens 30% Ihrer Produkte innerhalb der letzten fünf Jahre entwickelt.
 

Erhöhen Sie die Erfolgschancen Ihrer Neuprodukte

Viele Neuprodukteinführungen stellen sich aus unterschiedlichen Gründen als Misserfolge heraus. Häufig wurde die Entwicklung vorangetrieben, obwohl wichtige Insights fehlten oder Meilensteine nicht erreicht wurden. Wenn Sie Ihre Erfolgschancen exponentiell erhöhen wollen, ist strukturierte und konsequente Marktforschung Ihr wichtigstes Instrument in der Produktentwicklung. Vollkommen unabhängig davon, ob Ihr Produkt physisch existiert oder sich noch in der Konzeptphase befindet.

Unsere Lösung

Profitieren Sie bei der Produktentwicklung von geleiteten Ideenfindungs-Programmen, die Ihnen B2B International bietet. Sie ermöglichen es Ihnen in einer frühen Phase, Produktideen zu generieren und auch zu screenen.

Wenn Sie Ihre Ideen in Konzepte überführen unterstützen wir Sie, indem wir die Konzepte potenziellen Kunden vorlegen und sie testen lassen. Je besser die Konzeptbeschreibung dem finalen Produkt entspricht, desto genauer wird das Ergebnis sein. Legen Sie nicht nur ein Verbalkonzept vor, sondern ergänzen sie es um schematische Darstellungen, Fotografien und Grafiken um es zu visualisieren. Ergänzend führen wir qualitative und quantitative Befragungen durch. So können Sie sicherstellen, dass Ihre Neuproduktentwicklungen Ihr Produktportfolio perfekt ergänzen.

B2B International veröffentlicht seit vielen Jahren Papiere zu diesem Thema. Hier finden Sie zwei unserer aktuelleren White Papers (der Inhalt steht zur Zeit nur in Englisch zur Verfügung, wir danken für Ihr Verständnis):

Using Market Research For Product Development

Fallstudie: Product development research

Das folgende Fallbeispiel steht derzeit nur in Englisch zur Verfügung. Wir danken für Ihr Verständnis (wird in neuem Fenster geöffnet).

Bitte klicken Sie hier, um zur Fallstudie zu gelangen >