Der Weg zu Markenidentität: Optimieren Sie die Positionierung Ihrer Marke und das Nutzenversprechen und stärken Sie die Markenpersönlichkeit

Veräußerungen, Akquisitionen und Änderungen der Unternehmensstrategie ziehen meist neue oder „andere“ Markenidentitäten nach sich. Verringern Sie das Risiko für Ihr Unternehmen, indem Sie Ihre Optionen vor der Einführung testen.

B2B-Unternehmen bewerten ihr eigenes Alleinstellungsmerkmal (USP) nur mittelmäßig: der durchschnittliche Score liegt laut einer B2B-Studie bei 6,2 von 10 Punkten. Unsere Studien zur Entwicklung und Überprüfung einer Markenidentität helfen Ihnen, ein überzeugenderes Angebot zu entwickeln und es in der Zielgruppe zu validieren.

 

Unser Ansatz: Brand Positioning Bullseye

In zunehmend homogenen B2B-Märkten (Stichwort: commodity) ist eine differenzierte Markenpositionierung eine der Möglichkeiten, sich vom Wettbewerb abzuheben.

Der Weg zu Markenidentität - Brand Positioning Bullseye

  • Im Zentrum unserer Studien zur Markenidentität steht das „Brand Positioning Bullseye“
  • Es unterstützt uns dabei, eine differenzierte Markenpositionierung zu entwickeln; diejenigen Aspekte, die eine Marke ausmachen und definieren, werden herausgearbeitet und verbessert: das Nutzenversprechen, die Untermauerung (spezifische Aspekte, die die Markenposition und das Kernversprechen rechtfertigen), die Markenpersönlichkeit, die Emotionen der Kunden angesichts der Marke und die Art und Weise, wie sie über sie sprechen.
  • Das Tool ist sowohl bei der Entwicklung einer neuen Marke als auch bei der Neuausrichtung und Optimierung einer bereits bestehenden Marke nützlich.
 

Fallstudie: Schärfung der Brand Identity Development im Rahmen der Neuausrichtung eines gewachsenen Markenportfolios

Ein Fachgroßhändler für Sanitär, Installation und Wassertechnik wandte sich an uns, um Hilfe bei der Neuausrichtung seines Markenportfolios zu erhalten.

Es gab drei Unternehmensbereiche (Sanitärinstallation, Entwässerungssysteme, Rohr- und Leitungssysteme), die unter drei verschiedenen Markennamen betrieben wurden. Jede dieser drei Marken hatten so gut wie keinen Bezug zur Dachmarke. Unser Kunde gab daher eine Studie zur Überprüfung der Markenidentität in Auftrag.

Erfahren Sie, wie wir das Markenportfolio unseres Kunden in Ordnung gebracht haben.

Der Weg zu Markenidentität: Zur Fallstudie / Case Study

 
 

Aktivierung: Wir helfen Ihnen das Beste aus Ihrer Investition in B2B Marktforschung herauszuholen. Erhebungsmethoden.

Multivariate Methoden
Multivariate Methoden wie die Conjoint-Analyse oder MaxDiff werden eingesetzt, um Präferenzen zu messen und die Wichtigkeit von Produkt- oder Dienstleistungsmerkmalen zu bestimmen.
Online-Studien
Online-Befragungen mit Mitgliedern von B2B Panels, mit gezielt rekrutierten Spezialisten, mit Ihren Kunden oder mit Ihren Mitarbeitern.
Gruppendiskussionen
Wir nutzen Fokusgruppen bei der Beantwortung der warum, was und wie-Fragen zu einem bestimmten Thema. Aufgrund der Gruppendynamik kommen Verhaltensmuster und Einstellungen zu Tage.
Business Plan
Pläne, basierend auf soliden Daten, sie sind die Grundlage für strategische Entscheidungen um künftiges Wachstum zu sichern.
 
Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wenn Sie mehr über die Entwicklung der Markenidentität erfahren möchten